technik-evolution

  Startseite
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 


counter-box.de Counter-Box

http://myblog.de/technik-evolution

Gratis bloggen bei
myblog.de





Beatbox

Auf der Suche nach dem ersten Projekt durchst?berte ich die unergr?ndlichen Weiten und Welten meines Schrankes, durchforstete mit Staub versetzte Regale, durchk?mmte vergessenes Einerlei im Nirgendwo.
Da fiel mir pl?tzlich, v?llig versteckt, vergessen, oder besser gesagt ignoriert, mein alter, bereits zugem?llter Musikschrank ins Blickfeld.
Bereits seit langem seiner eigentlichen Funktion entm?chtigt, steht diese von vielen Personen als unsch?n bezeichnete Antiquit?t in meinem Zimmer. Jawohl, es gibt noch Individuen, die uralte Musikschr?nke im Zimmer stehen haben!
Einmal ein erster Eindruck:



Hersteller war die Firma "Nordmende", die bereits seit den 1980er Jahren nicht mehr existiert. Links und Rechts befinden sich T?ren f?r die Schallplatten, oben, aufklappbar, der dazugeh?rige Schallplattenspieler. Mittig das Radio mit den Funktionstasten und sogenanntem "H?henregler", zur Feineinstellung des Senders, die ?brigens alle zentral mit Stadt- und Landangabe einsehbar sind. Zus?tzlich existiert nat?rlich noch ein Lautst?rkeregler sowie eine Bassabstimmung.



Heute wird dieses Objekt zweckentfremdet, denn wie man erkennen kann, dient es als Ablage f?r Ordner, B?cher, Pokal, Globus und sogar f?r einen Zylinder. Das Alte wird somit mit dem Neuen verbunden und bildet eine Einheit.
Nichtsdestotrotz ist das Ger?t voll einsatzf?hig, alle Funktionen arbeiten wie am ersten Tag.


W?hrend dieser Musikschrank seinem Namen alle Ehre macht und fast soviel wiegt wie ein Kleiderschrank, besitzen seine Nachkommen kaum noch Gewicht: Der Plattenspieler wurde von dem CD-Player (man beachte den Anglizismus: Wer h?tte damals gewagt, Platten-Player zu sagen?) abgel?st, statt "mechanischer" Arbeit wird nun alles digital verarbeitet.
Nun leben wir in einer fast vollst?ndig digitalisierten Welt, Begriffe wie "MP3-Player" oder "iPod" lassen jedes musikinteressierte Herz h?her schlagen und sind kaum gr??er als eine Zigarettenschachtel.

F?r was man ehedem 60 KG zum Abspielen brauchte, ist heute nur noch 100 g vonn?ten. Auch passen auf einen iPod mehrere tausend Lieder - man stelle sich ?hnliches mit damaligen Schallplatten vor!


Eine bebilderte Zeitreise vom Musikschrank bis zum iPod wird in K?rze angef?gt.
15.2.06 01:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung